Categorized | Allgemein

7 Schritte zur Existenzgründung

Die 7 Schritte der Existenzgründung

ExistenzgründerbüroEine gute Planung der Existenzgründung ist das A und O einer jeden Geschäftsidee. Umso besser die Planungsphase bezüglich der Existenzgründung ausgearbeitet sind, desto höher stehen die Erfolgschancen in Zukunft für das Unternehmen. Im Großen und Ganzen sind 7 Schritte bei der Existenzgründung zu berücksichtigen. 

Am Fuße des Ganzen steht die Geschäftsidee. Fassen Sie kurz zusammen, was Sie verkaufen möchten, wie Sie es verkaufen möchten und über welchen Kanal (zum Beispiel über einen Online Shop oder durch einen Laden). Wichtig ist auch die Frage, ob Sie mit dieser Idee Erfolg haben können.

  1. Wenn das zunächst geklärt ist, muss die Rechtsform der Existenzgründung geklärt werden. Hierbei sind vor allem persönliche, steuerrechtliche, gesellschaftliche und betriebswirtschaftliche Aspekte gegenüberzustellen. Sinnvoll ist an dieser Stelle die Kontaktaufnahme mit einem Rechtsanwalt, der Ihnen beratend zur Seite steht. Einen ersten Überblick der Rechtsformen finden Sie auch im Internet, z.B. unter http://www.gruenderlexikon.de.
  2. Im dritten Schritt ist der Markt und die Branche genauer zu betrachten. Ein gesättigter Markt bietet keine guten Startbedingungen gegenüber einer Existenzgründung. Ebenso lernen Sie dadurch Ihren potenziellen Kundenkreis kennen, was Ihnen bei der feineren Gestaltung Ihres Produktes, behilflich seien wird.
  3. Wenn Sie Ihren Kundenstamm definiert und etwas kennengelernt haben, ist es wichtig sich mit dem Marketing und dem Vertrieb auseinanderzusetzen. Legen Sie hier fest welche Kanäle Sie verwenden, um Zugang zu Ihren Kunden zu bekommen.
  4. Auch spielt die Unternehmensleitung eine nicht zu unterschätzende Rollen das Fachwissen und die Führungsqualitäten der Leitungseben sind richtungsweisen für den Erfolg einer Existenzgründung und sollten daher wohl gewählt sein.
  5. Im vorletzten Schritt kommt dann die Drei-Jahres-Planung der Existenzgründung. In ihr finden sich ein Finanzplan, Gewinn- und Verlust-Rechnung und der Kapitalbedarf. Eine fundierte Buchhaltung ist unumgänglich um zukunftsorientiert planen zu können und um eventuellen Risiken entgegenzusteuern.
  6. Zu guter Letzt ist die Finanzierung der Existenzgründung zu klären. Dazu sollten Sie sich Gedanken machen, wie der Kapitalbedarf zu decken ist. Empfehlenswert ist hierbei sich mit seiner Hausbank in Verbindung zu setzen und einen Finanzierungsplan auszuarbeiten.
GD Star Rating
loading...
7 Schritte zur Existenzgründung, 4.7 out of 5 based on 9 ratings
Artikel: 7 Schritte zur Existenzgründung