Categorized | Allgemein, Geldanlagen

Investmentclubs und die Abgeltungssteuer

 

Gemeinsam anlegen im Investmentclub – Seit der Abgeltungssteuer nicht mehr empfehlenswert? 

Einst eine faszinierende Idee: Interessierte für das Wertpapiersparen finden sich, um gemeinsam Geld anzulegen. Denn jeder allein hat nicht genug Bares, um ausreichend streuen zu können und es lassen sich Gebühren sparen. In Deutschland finden sich mehrere Tausend Investmentclubs. Meist werden sie in der Rechtsform einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) geführt. Der Vorteil ist, die Finanzämter verlangen keine Körperschaftssteuer. Es müssen sich mindestens zwei Personen finden höchstens 50. Die Summe der eingezahlten Beträge ist auf 500.000 Euro begrenzt. Tritt eine Überschreitung ein, gelten andere Bestimmungen, so wird beispielsweise die Clubtätigkeit erlaubnispflichtig.

In einer Satzung werden alle wichtigen Vereinbarungen getroffen, die Konto- und Depotführung, Beiträge, Aufgaben der Gesellschafterversammlung und der Geschäftsführung, Tätigkeit eines Anlageausschusses, Verwendung der Erträge ebenso wie Regelungen über die Mitgliederaufnahme und das Ausscheiden aus dem Club.

Der Investmentclub selbst ist nicht steuerpflichtig. Die Steuern der einzelnen Mitglieder werden anhand der Jahresbescheinigung der Depotbank ermittelt. Die Clubmitglieder geben die Einkünfte in ihrer Einkommenssteuererklärung an.

Seit der Abgeltungssteuer ist es jedoch nicht mehr so einfach: Das Problem ist eine Doppelbesteuerung unrealisierter Gewinne, für den Fall, dass zwischen An- und Verlauf eines Wertpapiers Gesellschafter ausscheiden. Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V (Dachverband der deutschen Investmentclubs) beschreibt die direkten Auswirkungen auf Gesellschafterebene und Clubebene nachvollziehbar auf ihrer Homepage und schlägt Lösungsansätze vor. Der Verwaltungsaufwand ist jedoch enorm. Für kleinere Clubs wird daher eine Anpassung im Gesellschaftsvertrag um die Regelung eines Abschlages auf unrealisierte, abgeltungssteuerpflichtige Gewinne bei Kündigung der Mitgliedschaft bevorzugt.

 

GD Star Rating
loading...
Investmentclubs und die Abgeltungssteuer , 4.7 out of 5 based on 3 ratings
Artikel: Investmentclubs und die Abgeltungssteuer